Das Odinstal

Johann Ludwig Wolf, Bürgermeister von Wachenheim, erbaute das Weingut Odinstal Anfang des 19. Jahrhunderts.
Er war auf der Suche nach dem "roten Boden", in den er Weinreben pflanzen wollte. Er ließ den Wald roden und den Berg landschaftsgärtnerisch anlegen. Er pflanzte die Weinreben und erbaute das klassizistische Gutshaus als seinen Wochenendsitz. Das Personal, das die Weinberge bewirtschaftete, wohnte in den oberen Etagen der Villa.

Im Spielzimmer des heutigen Weinguts J.L. Wolf Erben in Wachenheim verlor er beim Kartenspielen das komplette Anwesen an den Gutsbesitzer Kuhn, ebenfalls aus Wachenheim. Dessen Enkeltochter heiratete in ein Deidesheimer Traditionsweingut ein, das fortan das Odinstal bewirtschaftete, bis sich 1998 Thomas Hensel seinen langen Traum erfüllte und das Anwesen kaufte.